Dr. Dirk Spaniel und der Kohlestrom

Auf Facebook brachte Dr. Dirk Spaniel MdB und verkehrspolitischer Sprecher der AfD die unhaltbare Behauptung ''E-Autos sind Kohleautos''. Hier wie absurd diese Behauptung ist.



  Tesla S vs Audi A8, BMW 7er Mercedes S


Wie dreckig muss Strom sein, damit der Tesla S genauso dreckig ist wie diese 3 deutschen Oberklasseverbrenner? Dazu ziehen wir natürlich nicht die NEFZ Angaben zu rate sondern sehen die Praxiswerte auf Spritmonitor.de an. Jeweils die Fahrzeuge ab Baujahr 2013. Die Spalte Tesla S eq. zeigt jeweils wie schmutzig der Strommix sein müßte, damit ein Tesla S mit 20,51 kWh/100 km genau so viel CO2 emittiert. Die Vorkette Öl bis zur Tankstelle und Brennstoff bis zum Kraftwerk wurde dabei jeweils nicht berücksichtigt. Aber Ölsand dürfte da wesentlich ungünstiger sein als vom Schaufelbagger zum Braunkohlekraftwerk.

Auto Liter/100 km CO2/km Tesla S eq.
Audi A8 Benzin 11,14 259 1266
Audi A8 Diesel 8,72 230 1122
BMW 7er Benzin 11,18 260 1270
BMW 7er Diesel 8,17 216 1052
Mercedes S Benzin 11,81 275 1342
Mercedes S Diesel 8,24 218 1061


Fazit: Die Diesel sind im Bereich Tesla-S fährt mit Braunkohlestrom, die Benziner sind noch schmutziger als ein Tesla-S mit Braunkohlestrom. Würde man aber das modernste technisch mögliche Braunkohlekraftwerk heran ziehen, würden alle Verbrenner sehr schlecht aussehen.

  Auto Treibstoff im GuD Kraftwerken verstromt


Ansatz 2: Was tun mit all den Öl für Autotreibstoffe, welches dann nicht mehr benötigt wird? Die Kette GuD Kraftwerke -> Elektroauto ist da viel effizienter als der Verbrennungsmotor. Dazu stellte ich schon 2008 Berechnungen an. Aus einem Liter Diesel kann ein GuD Kraftwerk 5,47 kWh Strom bis zur Steckdose schicken. Ein Tesla S verbraucht so 3,75 Liter Diesel auf 100 km.

  Zubau erneuerbarer Energie in Deutschland


2010, 2011, 2012 hat Deutschland jeweils 7,5 GW Photovoltaikzubau geschafft. Dies sind jeweils 7 TWh mehr Solarstrom pro Jahr. 2017 wurden 3,44 Millionen Autos in Deutschland neu zugelassen. Dies multipliziert mit 16,46 kWh / 100 km und 13.385 km pro Jahr ergibt 7,58 TWh. Also allein der höchste in Deutschland erreichte Photovoltaikausbau hätte schon 100% Neuzulassungen Elektroautos fast geschafft. Da wäre aber dann noch der Windkraftausbau.

Da alle neu vorgestellten Elektroautos deutlich mehr Reichweite als die 1. Generation haben, sind Elektroautos wertvolle zeitlich verschiebbare Stromverbraucher, die hohe Produktion an Solar- und Windstrom absorbieren können und im Falle einer Dunkelflaute den Ladevorgang auf günstigere Zeiten verschieben können.

  Deutschland darf nicht Detroit werden


Herr Dr. Dirk Spaniel trägt mit seiner Lobbyarbeit sehr dazu bei aus Deutschland Detroit zu machen. Siehe dazu die Serie über das bisherige politische Versagen.

Aber immerhin muss man auch sagen, dass Dr. Dirk Spaniel deutliche Fortschritte macht. Ende Dezember 2017 behauptete er noch, das Elektroauto sei wie die Rückkehr zum Pferd. Rund 10 Monate später ist das Elektroauto immerhin schon ein Kohleauto. Diesen Fortschritt extrapoliert wird er wohl 2020 das Potential des Elektroautos erkennen.



  2018 China plant langfristig


Die Planetensanierung und 10 Milliarden Tonnen Kohlenstoff der dabei pro Jahr als Rohstoff anfällt und dann der schockierende Blick nach Deutschland.

China stellt Zug aus Kohlefaser vor
Der chinesische Zughersteller CRRC stellte im September 2018 auf der InnoTrans in Berlin einen U-Bahn Zug aus Kohlefaser vor. Die Hintergründe analysiert.