Woher kommt der Strom für Plug-in Hybrid und Elektroautos

In einer gerade aktuellen Pressemeldung wird die Frage gestellt woher der Strom kommen soll für unsere zukünftigen Plug-in Hybrid und Elektroautos. Hier die überraschende Antwort.



2004 wurden in Deutschland Benzin mit einem Brennwert von 298 TWh und Diesel mit einem Brennwert von 308 TWh in Autos verbrannt. Dazu noch 11 TWh Biotreibstoffe und 0,5 TWh Erdgas. Im Gesamten 618 TWh thermische Energie für den Straßenverkehr.

GuD Gaskraftwerke können daraus mit 58% Wirkungsgrad Strom machen. Einige neu geplante Anlagen sollen sogar über 60% erreichen. Aber nehmen wir nur 58% Wirkungsgrad für die Rechnung an. Schon damit können die GuD Kraftwerke 358 TWh Strom erzeugen.

  Deutschland mit 45 Millionen Elektroautos


Nehmen wir mal für die Schätzung 45 Millionen Elektroautos mit 16 kWh auf 100km und 15.000 km pro Jahr. Das sind nur 108 TWh. Dazu noch 20 TWh für den LKW Verkehr. Das ist rund einmal 1/3 des heutigen Treibstoffverbrauchs oder sollten wir nicht schon von Treibstoffvergeudung sprechen?

Was machen wir dann bloß mit den restlichen 230 TWh Strom, den man aus dem im Jahr 2004 verbrauchten Treibstoff für Autos herstellen könnte? Wir könnten die Stromproduktion aus Kohle um 230 TWh reduzieren und so 230 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

  Groteske Zahlenverhältnisse


Das Einsparungspotential an CO2 Ausstoß im Verkehr durch elektrischen Antrieb ist größer als der CO2 Ausstoß des Verkehrs.

In Autos wird ein hochwertiger CO2 armer Energieträger mit entsetzlich schlechten Wirkungsgrad vernichtet. Der Autoverkehr emittiert 162 Millionen Tonnen CO2. Durch Elektroautos lassen sich aber 230 Millionen Tonnen CO2 einsparen, wenn der gesamte Treibstoff in GuD Kraftwerken zur Stromerzeugung genutzt wird und dafür im Gegenzug 230 TWh Stromproduktion aus Braunkohle und Steinkohle gestoppt werden.

Wir haben noch kein einziges Wort über Sonne und Wind geschrieben. Bis jetzt nur über den effizienteren Einsatz fossiler Energieträger und schon ist die CO2 Bilanz von Deutschland von 900 Millionen Tonnen auf 670 Millionen Tonnen herunten.

CO2 Kohlendioxid
Übersicht über verschiedene Aspekte des Treibhausgasproblems. Vor allem, was wird es kosten den Normalzustand wieder herzustellen?




  News um Auto, Verkehr und Mobilität 2008


Kommentare, Hintergrundinformationen und Berechnungen Tagesaktuell zu Meldungen rund um Auto, Verkehr und Mobilität.

Photovoltaik billiger als Benzin
Stellen wir uns mal vor, Chrysler hätte den Sebring Sedan als Plug-in Hybridauto. Chrysler würde statt ''Let's refuel America'' eine Aktion ''CO2 free mobility'' starten.


Deutschland: 162 Mt CO2 im Straßenverkehr um 230 Mt reduzieren
Nein, kein Tippfehler, kein Redakteur mit 3 Promille an der Tastatur. 230 Millionen Tonnen ist das theoretische Maximum an CO2 Einsparung, wenn der Treibstoff verstromt wird.


BYD zum Kampfpreis am Inlandsmarkt
BYD kündigt an den F3DM bis Ende des Jahres um nur US$14600 bis US$ 19000 auf den chinesischen Inlandsmarkt zu bringen. Eine Revolution kündigt sich an.


GM Opel: Zukunft vernichtet
Wer zu spät kommt, den straft das Leben. GM hatte mit dem EV1 bereits 1996 ein Elektroauto. Doch diese wurden im Jahr 2000 den Leasingnehmern weg genommen und verschrottet.


Plug-in Hybrid Serienproduktion startet
Montag 15. Dezember: BYD verkündet den Beginn der Massenproduktion des Plug-in Hybridautos BYD F3DM. Der Verkaufspreis ist in China $22.000 (15.000 EUR).




Chrysler Benzinpreisgarantie
Chrysler will allen Autokäufern ausgesuchter Typen 3 Jahre lang nur $2,99 pro Gallone zahlen lassen. Den Mehrpreis trägt Chrysler. Abschätzung der Kosten anhand eines Beispiels.


VW Martin Winterkorn und das Elektroauto
Rätselraten über ein Interview mit Dr. Martin Winterkorn. Möchte er mit seiner Bemerkung über Atomstrom das Elektroauto diskreditieren, oder weiss er wirklich nicht Bescheid?


Franz Alt und die Wasserstofftankstelle
In seinem Newsletter im September 2008 stellt Franz Alt die Frage ''Wer baut das Wasserstoff Tankstellennetz''. Doch die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet: Wozu?




Kontext Beschreibung:  Strom Produktion Stromproduktion für elektrisch Mobilität Elektro Pluginhybrid Auto Elektroauto Pluginhybridauto Autos Elektroautos Pluginhybridautos Fahrzeug Elektrofahrzeug Pluginhybridfahrzeug Fahrzeuge Elektrofahrzeuge Pluginhybridfahrzeuge
Datum Zeit