Strom kommt aus der Steckdose

Woher wird der Strom für eine elektrische Mobilität kommen? Manche Menschen glauben der Strom kommt aus der Steckdose, andere glauben er fällt vom Himmel runter.



Die meisten Leute wissen nicht, dass der Strom vom Himmel herunter fällt. Man muss ihm nur auffangen. Zum Auffangen des Stroms der vom Himmel fällt gibt es einige mehr oder weniger effiziente Methoden.

  Photovoltaik - Strom aus Licht


Eine Umfrage zeigte, die meisten interviewten schätzen die nötige Menge an Photovoltaik für unsere Mobilität völlig falsch ein. Selbst Befürworter der Photovoltaik machen dabei grotesk falsche Berechnungen. Die Gründe für die falsche Berechnung:

  • Daten von uralten völlig ineffektiven Elektroautos
  • Treibstoffverbrauch von Autos wird mit 4 kWh pro Liter Diesel umgerechnet.
Neue effiziente Photovoltaik für Hausdächer bringt in Deutschland etwa 120 kWh pro Quadratmeter und Jahr.

Dies reicht für 4000km mit dem Elektromoped, 2000km mit einem möglichen zukünftigen elektrischen Loremo, 800 km mit einem Toyota Prius+ oder 400km mit einem 3,5 Tonnen Transporter.

  Windenergie


Ein 2 MW Windkraftwerk an einem Standort mit 2000 Vollleistungsstunden bringt 26.667 Elektromopeds über 5000 Jahreskilometer, oder 4.444 mögliche elektrische Loremos über 15.000 Jahreskilometer, oder 1778 Toyoty Prius+ über 15.000 Jahreskilometer, oder 333 3,5 Tonnen Transporter über 40.000 Jahreskilometer.

Verkehr Energie und Umwelt
Steigende Ölpreise und die immer drastischeren Folgen der Klimaänderung werden eine neue umweltgerechte Mobilität mit erneuerbaren Energie erzwingen.




  2006 die Dämmerung für fossile Treibstoffe bricht an


Billiges Erdöl war Gestern, das Preisgefüge zwischen verschiedenen Energieträgern und Technologien zum Einsatz im Bereiche der Mobilität ändert sich nachhaltig.

Preisentwicklung Treibstoff
Energie wird teurer jammern die Fossilen. Stimmt nicht, nur ein kurzfristiges Sonderangebot an fossilen Energieträgern wird teurer. Langfristig verfügbare Energie billiger.


EVER Monaco gegen Hannover Halle 13
2 Ausstellungen mit dem selben Thema, Mobilität in der Zukunft, doch trotz der thematischen Ähnlichkeit ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.


Wasserstoffzeitalter
Physik lässt sich nicht ändern. Die physikalischen Eigenschaften von Wasserstoff sind bekannt. Das Wasserstoffzeitalter ist eine Glaubensfrage.


Hybrid gegen Wasserstoff
Das Duell um die Zukunft der Mobilität. In der einen Ecke der seit Jahrzehnten proklamierte Wasserstoff, auf der anderen Seite im Ring: Hybridantrieb mit Lithium Akkutechnik.


Erdgasauto Umwelt Rechner
Rechnen Sie nach Geld und Kohlendioxid welches Fahrzeug oder Kombination von Fahrzeugen sich am meisten bei Ihrer Mobilität rechnet. Siehe Kommentare zum Rechner.








Kontext Beschreibung:  Strom Versorgung Stromversorgung Quelle Stromquelle Quellen Stromquellen elektrisch Mobilität Straßen Individual Verkehr Straßenverkehr Individualverkehr Elektro Auto Elektroauto Autos Elektroautos Fahrzeug Elektrofahrzeug Fahrzeuge Elektrofahrzeuge Mobil Elektromobil Mobile Elektromobile Sonnen Solar Wind Energie Sonnenenergie Solarenergie Windenergie Kraftwerk Sonnenkraftwerk Solarkraftwerk Windkraftwerk Kraftwerke Sonnenkraftwerke Solarkraftwerke Windkraftwerke
Datum Zeit 2006